Jasmins Testseite

Absolut ehrlich! Dies ist meine persönliche und ehrliche Produkttestseite. Ich liebe es, neue Produkte zu testen und sie bekannt zu machen. Auch Bücher gehören zu meiner Leidenschaft. Besonders Thriller und Krimis, die für eine Menge Gänsehaut sorgen.

🌟Ein schönes und winterliches Mitmachabenteuer!🌟


"Sing mit dem Rentier: Ein winterliches Mitmachabenteuer" von Heidemarie Brosche ist ein Mitmachbuch zum Vorlesen, welches für Kinder ab drei Jahren geeignet ist. Das kreative Bilderbuch ist am 15.10.2021 im mvg-Verlag (Münchner Verlagsgruppe GmbH) erschienen und enthält eine liebevolle Geschichte mit witzigen Einfällen. Hier ist nicht nur gespanntes Zuhören angesagt, denn Kinder dürfen bei der Suche nach dem allerschönsten Baum aktiv teilhaben, wovon das Rentier im Schlaf träumt. Jede Doppelseite enthält eine neue Aufgabe, die die Kinder erfüllen können, um dem Rentier bei seiner Suche zu helfen. Der winterliche Vorlesespass macht nicht nur viel Freude, sondern lässt auch gleichzeitig die Vorfreude auf Weihnachten steigern.

Die einfallsreiche Geschichte regt die Fantasie an. Auf jeder zweiten Doppelseite befindet sich ein kurzer, einfacher und leicht verständlicher Doppelsatz, der sich reimt. Etwas abseits stehen die Aufgaben, die zu erledigen sind: zum Beispiel soll das Kind, während das Rentier schläft und träumt, das Bett sanft anschubsen, indem es das Buch hin und her schaukelt. Damit dem Rentier während des Gähnens nicht die Spinne in den Mund reinkrabbelt, wird schnell die Hand auf sein Mund gelegt. Außerdem werden die kleinen Zuhörer aufgefordert, verschiedene Dinge mit dem Finger zu zeigen oder nachzufahren. Das Buch kann gedreht werden, um dem Rentier weiterhin den richtigen Weg zu zeigen. Es darf geschüttelt, gehüpft, gepustet, gefüttert werden und auch Anweisungen dürfen gegeben werden. Diese vielfältigen Aufgaben machen auf jeden Fall viel Spaß und helfen, motorische Fähigkeiten auszubauen.

Die detaillierten Illustrationen von Jana Moskito sind liebevoll und winterlich gestaltet. Gegen Ende werden sie leicht weihnachtlich, wenn der erträumte Tannenbaum endlich mithilfe des fleißigen Kindes gefunden wird. Dann darf auch mit dem Rentier gesungen werden. Anhand des Titels habe ich mehrere Gelegenheiten zum Mitsingen erwartet. Dass dies nur am Ende verlangt wird, hat mich etwas enttäuscht. Deshalb finde ich den Titel irreführend, "Such mit dem Rentier" hätte meiner Meinung besser gepasst. Insgesamt ist das große Buch robust, welches rasante Fahrten durch den schneebedeckten Wald gut aushält. Mittlerweile weiß meine Tochter genau, wann sie welche Aufgabe erfüllen muss, sodass sie sich auch mal ganz gerne alleine mit dem Buch beschäftigt.
🌟🌟🌟🌟