Jasmins Testseite

Absolut ehrlich! Dies ist meine persönliche und ehrliche Produkttestseite. Ich liebe es, neue Produkte zu testen und sie bekannt zu machen. Auch Bücher gehören zu meiner Leidenschaft. Besonders Thriller und Krimis, die für eine Menge Gänsehaut sorgen.

💫Ein tolles Kinderbuch über Umwelt- ,Klima-und Naturschutz!💫

"Jella hat genug" der Autorin Dagmar Hoßfeld und dem Carlsen- Verlag ist ein Kinderbuch, was für ein Alter ab 10 Jahren sehr gut geeignet ist. Nicht nur in der Geschichte wird über die wichtigen Themen Umwelt- ,Klima- und Naturschutz geschrieben, auch das Buch mit dem schön gestaltetem und passendem Cover ist umweltfreundlich und ressourcenschonend hergestellt, es ist emissionsarm gedruckt und besteht überwiegend aus Altpapier. Dieses Buch ist mit dem blauen Engel ausgezeichnet.

Die zahlreichen und passenden schwarz-weiss Illustrationen von Daniela Kohl sind sehr schön gestaltet, sie geben dem Ganzen reale Bilder.
19 Kapitel sind mit einem witzigen Untertitel auf 278 Seiten verteilt. Das umweltfreundliche Kinderbuch hat einen sehr lockeren und flüssigen Schreibstil, der für Kinder ab 10 Jahren sehr angemessen und unterhaltsam geschrieben ist. Auch Erwachsene wie ich haben viel Spaß mit dem Buch. Über Umweltverschmutzung und Klimawandel wird hier kindgerecht geschrieben, die Themen sind mit tollen Lösungsvorschlägen ausgestattet. Die Botschaft der Autorin "Die Themen gehen uns alle an, egal ob gross oder klein, jeder kann etwas tun" kommen hier verständlich und nachvollziehbar für Kinder rüber.

Die Hauptprotagonistin Jella Blume ist ein taffes und selbstbewusstes Mädchen mit einem starken Charakter, die nicht mehr länger in einer Welt leben möchte, die immer mehr kaputt gemacht wird. Sie hat genug davon und ist fest entschlossen, etwas dagegen zu unternehmen.
Sie kämpft gegen illegale Müllentsorgung und schwänzt die Schule, um vor dem Rathaus zu protestieren. Ein Umzug aufs Land verändert ihr Leben, der ihre Pläne aber nicht verändern soll.
Jella findet neue Freunde und erkennt: "Wir sind nicht zu klein, um einen Unterschied zu machen. Wir sind viele!" So kommt auch das Thema Freundschaft nicht zu kurz und passt super in die Geschehnisse. Jella gefällt mir zwar sehr gut, aber ab und zu haben mir ihre Aktionen für ein 11 jähriges Mädchen zu übertrieben gewirkt, was dann oft sehr unglaubhaft rüber kam. Zu einem 16 jährigen Mädchen würden Jellas "krasse " Aktionen besser passen. Das ist mein einziger Kritikpunkt, ansonsten ist dies ein tolles Kinderbuch, was zum nachdenken anregt.
🌟🌟🌟🌟