Dies war mein erstes und garantiert nicht das letzte Buch von Drea Summer. Ich fand "Abgehackt"sehr spannend,der Thriller hat mir sehr gut gefallen. Das Cover ist sehr sehr gut gewählt. Es beschreibt auf einem Bild,worum es hauptsächlich geht. Spannung pur, angefangen von der ersten bis zur letzten Seite.  Das Buch fängt direkt rasant und brutal an,was mir besonders gut gefällt.Der Spannungsbogen wird direkt aufgebaut und hält sich konstant bis zum Schluss,die einzelnen Kapitel sind sehr kurz gehalten. "Abgehackt"wird einmal in Ich-Form vom Täter und einmal in der Erzählform geschrieben. SEHR GUT!!!So wird es zu keiner Zeit langweilig und es fiel mir schwer,das Buch an die Seite zu legen.Es gab keine unnötigen Szenen,es wird sich wirklich nur auf die Morde auf Gran Canaria konzentriert. Ich empfehle jedem diesen Urlaubsthriller,der es gerne detailliert liest. Drea Summer schreibt flüssig und klar verständlich. Die spanischen Vokabeln zwischendurch sind auch ganz nett,so kommt etwas Urlaubsfeeling auf,auch wenn es ein Thriller ist. In kurzen Abständen werden auf Gran Canaria zwei Leichen gefunden. Ein Obdachloser und eine Fitnesstrainerin wurden auf bestialische Art und Weise gefoltert und verstümmelt aufgefunden. Die Presse, die Polizei und die Touristen/Anwohner sind schockiert. Wer tut sowas und warum ausgerechnet die beiden? Kannten sie sich,war es ein Zufall der beiden oder was steckt sonst noch hinter diesen  grausamen Taten? Die Polizisten Carlos und Sarah und die Privatdetektive Sven und Jenny sind alarmiert und versuchen ihr bestes,den Täter zu schnappen. Sven und Jenny sind ein Paar,was wunderbar zusammen harmoniert. Die beiden kommen sehr symphatisch rüber,die Gespräche und Wortspiele zwischen den beiden passen gut zusammen. Sie zeigen Interesse an dem Fall,weil ein angeblicher Bekannter der Toten Drohnachrichten bekommen hat. Er beauftragt somit die Detektive,um herauszufinden wer ihm nach dem Leben trachtet. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit,Sven bekommt mysteriöse Rätselanrufe,die er in kurzer Zeit lösen muss,damit es nicht zu weiteren Opfern kommt. Es beginnt ein Katz und Maus Spiel. Zwischendurch kommt immer wieder kurz ein Mädchen einer Clique vor,die sich vor kurzem umgebracht hat. Was hat sie mit den Toten auf sich? Mich hat es auf jeden Fall sehr überrascht,da ich als Leserin öfter zum mitdenken und rätseln aufgefordert wurde. Das Ende ist klasse,besonders gab es beim Verhör des Psychophaten einige Szenen,die mich zum lachen gebracht haben. Passt sehr gut,es hat mich wirklich die ganze Zeit super unterhalten. FAZIT:Super guter und gelungener Thriller,der wahnsinnig spannend und unterhaltsam ist. Ich hätte gerne noch weiter gelesen,schade dass er recht kurz war. Sehr zu empfehlen für alle Thrillerfans ,die kein Ekel vor abgehackten Gliedmaßen haben:-)